Monatsarchiv November 2019

VonPOS-WATCH

Auszeichnung für Polypropylen-Platine von Profol

DEUTSCHER NACHHALTIGKEITSPREIS

25.11.2019

Die Profol GmbH erhält für ihre Polypropylen-Platine zum Verschluss von Lebensmittelbehältern den Sonderpreis Verpackung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. Die Sonderauszeichnung für nachhaltigere Produktverpackungsideen wurde in diesem Jahr erstmals von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis zusammen mit der Rewe Group vergeben.

Dr. Daniela Büchel, Bereichsvorstand Rewe Group Handel Deutschland, Ressort Human Ressources / Nachhaltigkeit, anlässlich der Preisvergabe: „Wir haben uns die Entscheidung innerhalb der Jury nicht leicht gemacht, da viele Finalisten überzeugende Nachhaltigkeitskonzepte vorweisen konnten. Der Verschluss von Profol hat uns schlussendlich vor allem durch seinen ganzheitlichen Ansatz im Sinne einer effektiven Kreislaufwirtschaft überzeugt.“

Deutschlands nachhaltigste Verpackungen

Profol bietet mit der CP Peel-Einstoff-Platine zum Verschluss von Lebensmittelbehältern wie Joghurtbechern, Instant-Suppen oder Margarine eine umweltfreundliche Alternative zu den derzeit vorwiegend verwendeten Deckeln aus Aluminium. Die aus Polypropylen bestehenden Deckel zeichnen sich durch niedrigeren Energieverbrauch, bessere Recyclingfähigkeit und weniger Lebensmittelverluste aufgrund höherer Durchstoßfestigkeit aus. Bei der Entsorgung, beispielsweise eines Joghurtbechers, müssen Konsumenten den Deckel nicht wie bisher vom Becher trennen. Unter die Top 3 kamen zudem ein Pfand-Mehrwegbechersystem der Fair Cup UG sowie ein kompostierbarer Pflanzentopf der Fiber Engineering GmbH.
Im Zentrum des Wettbewerbs stehen marktreife Konzepte und beispielhafte Ideen, die Verpackungen reduzieren, optimieren oder vermeiden, im Massenmarkt bezahlbar bleiben und in weitest möglichem Umfang den Verbraucherbedürfnissen nach Hygiene, Information und Bequemlichkeit entsprechen. Ein Expertengremium wertete die eingereichten Verpackungslösungen aus und prüfte dabei die verpackungs- und unternehmensbezogenen Nachhaltigkeitsleistungen. Im Anschluss wurde ein Konsumentenpanel um Bewertung gebeten. Über den Sieger und die Finalisten des Wettbewerbs entschied eine unabhängige Jury der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis.

Über die Auszeichnung

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit fünf Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für „grüne Gründer“), über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen.
Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung.

Veröffentlicht in: www.neue-verpackung.de

VonPOS-WATCH

Effizienz am Point of Sale: Displays für Lebensmittelhersteller Deli Reform

27.11.2019 Das kosteneffiziente POS-Display zur Verkaufsförderung für Deli Reform besteht aus bewährten Trays und innovativen Displayecken. Die clevere Displaylösung verspricht bei kleinem Aufwand und geringen Kosten eine große verkaufsunterstützende Wirkung bei den Margarinen und Brotaufstrichen des Traditionsunternehmens. Thimm setzt in der Herstellung auf die Druckverfahren Flexo-Vordruck und Digitaldruck in Kombination.

Effizienz am Point of Sale: Displays für Lebensmittelhersteller Deli Reform

Das Sortiment von Deli Reform umfasst verschiedene Sorten von Margarinen und Brotaufstrichen. Die überwiegend aus pflanzlichen Ölen und Fetten hergestellten Produkte werden in Trays aus Wellpappe transportiert und verkauft. Diese Trays bedruckt Thimm im Flexo-Vordruck, der einzigartigen Belt-Technologie, und produziert sie aus feiner EE-Welle. Mit den integrierten Stapelecken sichern sie den Produktschutz entlang der gesamten Lieferkette. Aussparungen an den Seiten der automatisierten Trayverpackungen bieten den Konsumenten eine optimale Sicht auf die Deli Reform-Produkte.

Zur Förderung von Impulskäufen am Point of Sale entwickelte Thimm sogenannte Displayecken. Diese Ecken lassen sich kinderleicht an einer Chep-Palette arretieren, auf der die Trays im Verbund gestapelt werden. Aufgrund der wirtschaftlichen Vorteile bei Promotionaktionen und dem Einsatz von unterschiedlichen Druckbildern bot sich die digitale Drucktechnologie in der Herstellung sehr gut an. Das kosteneffiziente Display liefert Platz für eine wirkungsvolle Werbefläche und fördert daher sowohl die Markenpräsentation als auch den Absatz als ergänzende Zweitplatzierung im Lebensmitteleinzelhandel.

Über Deli Reform und die Walter Rau Lebensmittelwerke GmbH

Seit über 110 Jahren genießen hochwertige Lebensmittel aus dem Hause Walter Rau das Vertrauen der Verbraucher. Die bekannteste Marke des Unternehmens ist Deli Reform, deren Produkte aus sorgsam ausgewählten Rohstoffen hergestellt werden. 2019 feiert die Marke Deli Reform ihr 60-jähriges Jubiläum. Sie steht für ernährungsphysiologisch wertvolle Produkte, hohe Qualität und treue Konsumenten. Weitere Informationen unter
www.deli-reform.de und www.walter-rau.de.

Über Thimm

Die Thimm Gruppe ist führender Lösungsanbieter für Verpackung und Distribution von Waren. Das Lösungsportfolio umfasst Transport- und Verkaufsverpackungen aus Wellpappe, hochwertige Verkaufsaufsteller (Displays), Verpackungssysteme aus verschiedenen Materialkombinationen sowie Druckprodukte für die industrielle Weiterverarbeitung. Eine breite Palette verpackungsrelevanter Dienstleistungen entlang der Lieferkette ergänzt das Angebotsspektrum. Zum Kundenkreis gehören namhafte Markenartikelkonzerne quer durch alle Branchen. Das 1949 gegründete Familienunternehmen beschäftigt aktuell mehr als 3.300 Mitarbeiter an 20 Standorten in Deutschland, Tschechien, Rumänien, Polen, Frankreich und Mexiko und erwirtschaftete 2018 einen Jahresumsatz von rund 645 Millionen Euro.

Quelle: https://www.thimm.de/presse-events/pressemeldungen/news-detail/effizienz-am-point-of-sale-displays-fuer-lebensmittelhersteller-deli-reform/