cameo Laser – mit geringem Aufwand große Effekte erzielen

VonPOS-WATCH

cameo Laser – mit geringem Aufwand große Effekte erzielen

Auf der wetec vom 30.1. bis 1.2. 2020 in Stuttgart zeigt die cameo Laser Franz Hagemann GmbH an Stand E55 in Halle 3, warum Laserschneid- und -graviersysteme wichtiges Werkzeug in der Werbetechnik, Leuchtwerbung und Digitalen Signage sind.

Ob gravieren, kennzeichnen oder schneiden: Lasersysteme aus dem cameo Sortiment können nahezu jedes Material – von Acryl und Kunststoff über Holz und Metall bis hin zu Glas und Textilien – entsprechend bearbeiten. „Das erfolgt mit unseren Geräten schnell, dauerhaft und hoch präzise, was bei der Herstellung von Schildern, Leuchtreklame und Werbebannern oder auch der Beschriftung von Schaufenstern und Fahrzeugen wichtig ist“, sagt Dietmar Birkler, Leiter des cameo Laser-Kompetenz-Zentrums in Ravensburg. Er weiß: Die Branchen der Webetechnik, Leuchtwerbung und Digitalen Signage müssen flexibel auf die unterschiedlichsten Anforderungen ihrer Kunden reagieren. „Dafür sind unsere Maschinen das ideale Werkzeug. Sie sind vielseitig einsetzbar und können auch sehr große Werkstücke oder gebogene Oberflächen mit einem Motiv versehen. Ebenso ist es möglich, diese mit glasklaren Kanten zu schneiden“, betont er weiter. Auf der wetec 2020 präsentiert Dietmar Birkler mit seinem Team an Stand E55 in Halle 3 einen Laser, der dafür besonders gut geeignet ist: den Epilog Fusion pro.

Das neueste Modell im cameo Laser-Sortiment arbeitet mit einer enormen Geschwindigkeit von 4,20 Meter pro Sekunde und ist damit eine der schnellsten Maschinen am Markt. Ein technisches Plus des Geräts ist eine kameragestützte Werkstofferkennung per Video, das so genannte IRIS-System. Dieses System erleichtert es, randlos zu gravieren und Produkten zu bearbeiten, auf denen sich Logos, eine Kennzeichnung oder Beschriftung schwer platzieren lässt. Die neuartige Kameratechnik ermöglicht es dem Laseranwender, das Material am eigenen Computer optimal auszurichten. Das heißt, er sieht am Bildschirm die exakte Position der Gravur auf dem Werkstück. „Diese Arbeitsunterstützung beschleunigt nicht nur Produktionsprozesse, sie verbessert auch das Endergebnis“, erklärt Dietmar Birkler. Messebesucher können den Fusion pro selbst ausprobieren. „Dabei werden sie erfahren: Der Laser ist einfach zu bedienen wie ein Drucker“, so der cameo-Mitarbeiter weiter.

Übrigens: cameo Laser ist auch auf der benachbarten Messe TV TecStyle Visions vertreten. An Stand C63 in Halle 1 zeigt das Unternehmen, wie sich Kleidungsstücke, Accessoires und Promotionartikel per einfachem Knopfdruck veredeln lassen. Weitere Informationen unter www.cameo-laser.de.

Über den Autor

POS-WATCH administrator