Kategorien-Archiv Redaktionelle Themen

VonPOS-WATCH

DS Smith stellt Kreislauf Design Prinzipien zur Vermeidung von Verpackungsabfall vor

Gemeinsam mit ihrem strategischen Partner, der Ellen MacArthur Foundation, präsentierte DS Smith in einer virtuellen Live-Veranstaltung seine neuen Kreislauf Design Prinzipien. Das Unternehmen zählt zu den international führenden Verpackungsherstellern.

Mit über 700 Verpackungsdesignern, die jährlich Hunderttausende von Display- und Verpackungslösungen entwickeln, hilft DS Smith seinen Kunden täglich bei der Optimierung von Verpackungen für individuelle Lieferkreisläufe. Die neuen Kreislauf Design Prinzipien, die in Zusammenarbeit mit der Ellen MacArthur Foundation entwickelt wurden, schaffen für die Designer einen Rahmen, um nachhaltigere Innovationen für die Kunden zu entwickeln.

In einer Expertenrunde erörterten DS Smith und die Ellen MacArthur Foundation jetzt, warum Design beim Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft von entscheidender Bedeutung ist. Teilnehmer waren Joe Iles, Circular Design Lead bei der Ellen MacArthur Foundation, Lydia Butler, Customer Experience Manager bei DS Smith, und Greg Dawson, Head of Group Corporate Affairs Director bei DS Smith, der die Runde moderierte. Im Live-Stream beschrieben mehrere DS Smith Designer, wie sie jedes der fünf Kreislauf Design Prinzipien anwenden, um so in enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden nachhaltigere Verpackungslösungen zu entwickeln.

Lydia Butler, Customer Experience Manager bei DS Smith, sagte: „Obwohl unser Verpackungsmaterial Wellpappe von Natur aus zirkulär ist, arbeiten wir kontinuierlich daran, unsere Verpackungslösungen noch nachhaltiger zu gestalten. Wir haben uns maßgeblich von dem von der Ellen MacArthur Foundation erstellten Design Guide inspirieren lassen und mit den Kreislauf Design Prinzipien einen maßgeschneiderten Rahmen speziell für Verpackungen geschaffen. Dies wird uns dabei helfen, uns selbst herauszufordern und noch bessere Verpackungen zu entwerfen. Ich bin überzeugt, dass unsere globalen Kunden von unseren Kreislauf Design Prinzipien profitieren werden.“

Joe Iles, Circular Design Lead bei der Ellen MacArthur Foundation, kommentierte: „Alles ist designt – von der Kleidung, die wir tragen, über die Nahrungsmittel, die wir essen, bis hin zu den Gebäuden, in denen wir leben. Die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft in der Entwicklungsphase zu berücksichtigen, kann einen großen Einfluss darauf haben, wie solche Artikel hergestellt und verwendet werden und was nach der Verwendung mit ihnen geschieht. Strategische Partner wie DS Smith haben die Fähigkeit, Veränderungen schneller voranzutreiben, indem sie ihre große interne Design-Community mobilisieren und ihre Kunden, von denen viele globale Marken sind, beeinflussen. Und darüber hinaus wird das Unternehmen auch viele andere Unternehmen und Designer weltweit inspirieren.”

Die Veranstaltung war ein wichtiger Meilenstein für DS Smith und das Unternehmen hofft, dass seine Kreislauf Design Prinzipien seinen Kunden beim Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft helfen werden. Der Live-Event wurde aufgezeichnet und kann in Kürze hier www.dssmith.com/designprinciples angeschaut werden.

VonPOS-WATCH

IFA Special Edition ohne Samsung

Wie das Headquarter in Seoul mitteilt, wird Samsung nicht an der IFA Special Edition teilnehmen: „Wir haben uns entschieden, unsere wichtigsten Neuigkeiten und Ankündigungen dieses Jahr im Rahmen einer eigenen digitalen Veranstaltung Anfang September zu präsentieren. Obwohl Samsung nicht an der IFA 2020 teilnehmen wird, freuen wir uns auf die zukünftige Fortsetzung unserer Zusammenarbeit mit der IFA.“

Da Großmessen wegen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden können, soll die IFA in diesem Jahr vom 3. bis 5. September 2020 als „Special Edition” stattfinden und als dreitägiger Event durchgeführt werden, zu dem nur akkreditierte Besucher zugelassen sind.

Dabei konzentriert sich die Messe in vier eigenständigen Veranstaltungen auf ihre Kernfunktionen: IFA Global Press Conference für Keynotes und Pressekonferenzen globaler Brands, IFA Global Markets als Sourcing-Show, IFA Next meets Shift Mobility als zentrale Innovationsplattform sowie die IFA Business, Retail und Meeting Lounges. Für die Veranstaltung gelten umfassende Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien, die in Abstimmung mit den deutschen Gesundheitsbehörden und der Messe Berlin entwickelt werden.