Kategorien-Archiv VISCOM 2019

VonPOS-WATCH

Der dlv – Netzwerk Ladenbau e.V. auf der Viscom 2019

Der dlv – Netzwerk Ladenbau e.V. (Deutscher Ladenbau Verband) ist die führende Organisation für Ladenbauunternehmen und ihre Partner in Deutschland.

Als Netzwerk verbindet er alle relevanten Bereiche des Ladenbaus und bringt das Zusammenwirken von Produzenten, Planern, GU, Dienstleistern und Handel auf den Weg. So schafft er Raum für qualifizierte und moderne Ladengestaltung.

In Zeiten des wachsenden Online-Handels hat der Ladenbau die Aufgabe mitzuhelfen, dass inspirierende und innovative Stores entstehen, die die Zukunft des stationären Retails sichern.

dlv-INSIDER
Der dlv-INSIDER bietet quartalsweise aktuelle Fach- und Kurzartikel aus dem Bereich Retail und Shopfitting sowie allgemeine Informationen aus dem dlv – Netzwerk Ladenbau e.V. und den Mitgliedsunternehmen.

Die Ausgabe 55 des dlv-Insiders bietet folgende Themen:

Trend-Bericht Tokio: Waren-Inszenierung vom Feinsten
Puristische Ästhetik und hochtechnisierte Welt auf der einen Seite, jahrhundertealte Traditionen und japanische Exotik auf der anderen – Tokio ist ein Schmelztiegel der Gegensätze und bringt auf diese Weise in einer unvergleichlichen Dichte internationale Trends hervor, auch im Ladenbau. Der dlv machte nun nach New York, London und Las Vegas mit seinem Tour-Format Halt in Tokio.

BIM – Bauen mit dem digitalen Zwilling
Früheste Baupläne sind uns erst aus dem 13. Jahrhundert erhalten geblieben. Wie die Sieben Weltwunder der Antike geplant wurden, liegt im Dunkel der Geschichte. Seither hat sich die Bauplanung immer weiter detailliert und entwickelt, bis hin zur Digitalisierung von Prozessen.

Abfallentsorgung: Weihnachtsmarkt sticht Baustellencontainer
Zeit ist auf Baustellen meist die knappste Ressource. Gerade beim Ladenbau ist ein Tag hin oder her entscheidend und keiner kann sich Verzögerungen leisten, die sich zum Beispiel durch einen schleppenden Abtransport von Baustellenabfällen oder gar die Behebung von unvorhergesehen Schäden ergeben.

 

VonPOS-WATCH

LASERMAXX GALVO easy

cameo Laser – für jede Anwendung das richtige System

Die cameo Laser Franz Hagemann GmbH zeigt auf der viscom 2019 in Düsseldorf ihre Spezialisten im Sortiment: Lasergeräte für jeden Bedarf – von der Textilveredelung bis hin zur Industriegravur.

Ob ein schnelles Schneidsysteme für Metalle und technische Kunststoffe oder hoch präzise Graviergeräte für die Bearbeitung unterschiedlichster Materialien: die cameo Laser Franz Hagemann setzt auf Vielfalt im Sortiment. „Wir bieten unseren Kunden das richtige System für das, was er im Arbeitsbetrieb braucht“, sagt Michael Ebel, Vertriebsleiter im cameo Kompetenz-Zentrum West. Auf der viscom 2019 vom 8. bis 10. Januar 2019 in Düsseldorf zeigt er mit seinem Team an Stand C13 in Halle 14, welche Laser sich besonders für den Einsatz in der visuellen Kommunikation und der Werbetechnik eignen. So zum Beispiel der Epilog Fusion 40 dual – ein Alleskönner. Dieser verfügt über ein geräumiges Arbeitsfeld von 1016 x 710 mm, mit dem große Produkte wie Displays oder Buchstaben für Außenwerbung unkompliziert hergestellt und bearbeitet werden können. Das Gerät schneidet, beschriftet und graviert unterschiedlichste Materialien – von Acryl und Folie über Holz bis hin Papier. „Als duales System mit CO2-Laser und Faserlaserquelle ausgestattet, kann das Gerät Materialmixe in nur einem Arbeitsgang bearbeiten, ohne dass der Anwender eingreifen muss. Zwischen den Laserquellen wird automatisch in einem Job gewechselt“, erklärt Michael Ebel.

Wie den Fusion dual können Messebesucher auch die neuesten Modelle aus der cameo Laser-Auswahl direkt vor Ort testen: den LASERMAXX PLOTT 100 und den LASERMAXX GALVO easy. „Der LASERMAXX PLOTT, ein CO2-System, ist ein exzellentes Laserschneidsystem mit einem Preis-Leistungsverhältnis, das am Markt seinesgleichen sucht“, betont der cameo Laser-Mitarbeiter. Mit dem Gerät können Holz und Kunststoffe, aber auch Papier, Karton und Plexiglas hoch präzise bearbeitet werden. Starke Werkstoffe wie zum Beispiel 15 mm dickes Acryl schneidet der LASERMAXX PLOTT mit nur 100 Watt und erzeugt dabei auffallend gerade, sehr saubere Kanten. Als Werkzeug für die industrielle Fertigung zeichnet sich der LASERMAXX GALVO easy aus. Mit ihm lassen sich alle Metalle, technische Kunststoffe und viele weitere Materialien schnell und sehr detailreich beschriften. „Das System ist mit einer gepulsten Q-switched Laserquelle ausgestattet, die besonders leistungsfähig ist. Mit kurzen Pulsen werden in einem sich wiederholenden Vorgang Energiespitzen erreicht, die eine materialabhebende Gravur erzeugen. So können Produkte, Maschinen, Schilder, Etiketten oder Werkzeugteile dauerhaft und beständig mit Kennzahlen, Schriftzügen, Symbolen, Fotos, Datamatrix- oder Barcodes in unterschiedlichen Färbungen und Tiefen markiert werden“, erläutert Michael Ebel. Auch einen Klassiker hat er auf der viscom dabei: den Epilog zing 24. „Mit ihm zeigen wir, wie sich ein edler Brandingeffekt auf Textilien erzeugen lässt und Strassapplikation im Handumdrehen veredelt werden“, fügt er hinzu. Weitere Informationen unter: www.cameo-laser.de.

Bildnachweis: © cameo Laser Franz Hagemann GmbH